Unsere Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

 von 10-18 Uhr

Samstag

 von 10-14 Uhr

Telefonnummer: 02772/4765462

Schulhofstraße 2, direkt am Kornmarkt

 

MENÜ

Die Welt zu Gast im Weltladen – Uganda

Uganda-Einblicke in ein gespaltenes Land

Aufmerksame Zuhörer beim Vortrag


In der Reihe „Die Welt zu Gast im Weltladen“ stellte Hannah Guth unter dem Titel „Uganda – Die Perle Afrikas“ dieses Land vor. Den Titel wählte sie in Anlehnung an Winston Churchill , der das Land 1907 bereiste und beeindruckt von der dortigen Natur war. Auch die Referentin des Abends hat sich in dieses Land, seine Natur und seine Menschen verliebt und das Land bereits dreimal bereist und zum Teil dort mehrere Monate gelebt.

Hannah Guth

Uganda ist ein afrikanischer Binnenstaat, in dem mehr als die Hälfte der Bevölkerung unter 25 Jahre ist. Die Referentin gab einen Abriss  über die blutige Geschichte des Landes unter der Herrschaft von Milton Obote und Idi Amin. Seit 1986 wird das Land von Yoveri Museveni regiert. Hannah Guth schilderte eindrucksvoll wie gespalten das Land ist, geteilt in einen bitterarmen Norden, der sehr gezeichnet ist von den Folgen von Jahrzehnte andauernden Bürgerkriegen. Insbesondere die LRA (Lord´s resistance army) wütete in diesem Teil des Landes und hinterließ verwüstetes Land und zerstörte Menschen.

Im südlichen Teil des Landes wächst hingegen die Wirtschaft und den Menschen geht es etwas besser.  So gut wie es eben in einem der ärmsten Länder der Welt gehen kann.

Frau Guth berichtete über ihr einjähriges Volontariat für den Verein „Vison für Afrika“ Dieser christliche Verein hilft vor allem durch schulische und berufliche Ausbildungsmaßnahmen und wird jetzt auch im Norden des Landes aktiv. Hier stehen vor allem Maßnahmen für eine Grundversorgung im Vordergrund, um die hygienische und medizinische Situation der Schulkinder zu verbessern.

Der Situation der Frauen räumte die Referentin in ihrem Vortrag besonderen Raum ein.   Unter anderem berichtete Sie über ein Projekt, in dem insbesondere alleinstehende oder alleinerziehende Frauendurch die Herstellung von Schmuck aus Papier ein eigenes Einkommen erzielen. Ein wichtiger Schritt zur Selbständigkeit in einer männerdominierten Gesellschaft, in der den Frauen wenig Wert zugemessen wird. Der Schmuck ist in den nächsten Wochen noch im Weltladen erhältlich.

Der Situation der Frauen räumte die Referentin in ihrem Vortrag besonderen Raum ein.   Unter anderem berichtete Sie über ein Projekt, in dem insbesondere alleinstehende oder alleinerziehende Frauendurch die Herstellung von Schmuck aus Papier ein eigenes Einkommen erzielen. Ein wichtiger Schritt zur Selbständigkeit in einer männerdominierten Gesellschaft, in der den Frauen wenig Wert zugemessen wird. Der Schmuck ist in den nächsten Wochen noch im Weltladen erhältlich.