Unsere Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

 von 10-18 Uhr

Samstag

 von 10-14 Uhr

Telefonnummer: 02772/4765462

Schulhofstraße 2, direkt am Kornmarkt

 

MENÜ

Herzlich Willkommen im Herborner Weltladen!

 

Israel und Palästina zu Gast im Weltladen

Pfarrer Wolfgang Grieb berichtet über Zeichen der Hoffnung in politischer Eiszeit

Näheres lesen Sie hier


„Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ – Sternsinger besuchen den Weltladen.

Die Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde St. Petrus waren auch in diesem Jahr wieder zu Besuch im Weltladen.

Thema der diesjährigen Sternsingeraktion ist Kinderarbeit.

“Kinder sind durch internationales Recht in fast allen Staaten der Erde vor Ausbeutung geschützt –eigentlich. Die Wirklichkeit sieht anders aus.

Weltweit arbeiten 168 Millionen Kinder und Jugendliche. Die weitaus meisten tun das nicht freiwillig,viele werden ausgebeutet und missbraucht. Allein in Indien, dem Beispielland der Aktion Dreikönigssingen 2018, arbeiten rund 60 Millionen Kinder. Gegen das Unrecht der ausbeuterischen Kinderarbeit setzen sich die Projektpartner der Sternsinger in Indien und weltweit ein. Sie bieten arbeitenden
Kindern geschützte Räume, in denen sie lernen und sich erholen können. Sie sorgen für Unterricht und Ausbildung und helfen dabei, die Lebensumstände armer Familien zu verbessern, damit die Kinder nicht zum Einkommen beitragen müssen. Und sie befreien Kinder aus schlimmsten Formen der Sklaverei. Zugleich sorgen sie auf vielfältige Weise dafür, arbeitende Kinder selbst zu stärken.” (Quelle: dks-Werkheft)
Weitreichende Informationen zur Kinderarbeit und der Sternsingeraktion finden sie hier

Wir haben für Sie eingekauft

Wärmendes für die kühle Jahreszeit und viele schöne Geschenkideen…

schauen Sie doch mal rein!


Nachlese

Bericht über einen märchenhaften Abend mit Sieglinde Reich im Advent 2017

 

 

Bericht über die Produzentenbesuche von Urocal (Bananen aus Ecuador) und Precolumbian (Goldschmuck aus Kolumbien) während der fairen Woche 2017


“Saat für Vielfalt” E-Cards an die EU-Kommission

Mit dieser E-Card-Aktion von MISEREOR wird die EU-Wettbewerbskommissarin Vestager aufgefordert, die Fusion von Bayer und Monsanto abzulehnen. Diese Fusion schadet Kleinbauern in Afrika, Asien und lateinamerika, europäischen Landwirten und unserer Umwelt. Ausführliche Hintergrundinformationen und E-Card hierhttps://www.misereor.de/fileadmin/user_upload/8.Saat_fuer_Vielfalt/Bilder/teaser-facebook-sei-unser-pflanzenschutzmittel-gegen-hunger.jpg


Packen Sie doch mal einen Geschenkekorb

Im Herborner Weltladen finden Sie eine Auswahl an Körben in verschiedenen Größen und Preisklassen, die Sie beliebig bestücken können. Wir haben einige Ideen für Sie zusammengestellt.


Aktion Saubere Handys

Gebrauchte Handys können beim Weltladen zum Recyceln abgegeben werden. Dort können Sie sich auch an einer Unterschriftenaktion von missio zum Coltanabbau im Kongo beteiligen. Der Erlös der Handysammlung kommt der Aktion Schutzengel zugute, die u.a. ein Traumazentrum im Kongo unterstützt. Nähere Informationen finden Sie hier


Nachlese zu unseren Veranstaltungen

Der Kongo zu Gast im Weltladen (20.3.17)

Den Bericht zur Veranstaltung finden sie hier. Filmtrailer “Blood In The Mobile”  Filmtrailer “Voices of violence”

Vernetzungstreffen der mittelhessische Weltläden in Herborn (24.März)

Hier können Sie den Bericht zur Veranstaltung lesen.

 


Nachwirkungen…

im April hatten wir um Unterstützung gegen  Staudammprojekt am Rio Tapajos im Amazonasgebiet gebeten. Thomas Schmidt von MISEREOR berichtete in unserer Reihe “Die Welt zu Gast im Weltladen” – jetzt kommt Bewegung in die Sache- lesen Sie hierzu die Berichte von MISEREOR und Rettet den Regenwald e.V.

von Bewegung kann leider bei den Verhandlungen zur Unternehmerhaftung nicht die Rede sein. Viele HerbornerInnen und HessentagsbesucherInnen haben sich im Mai an der Unterschriftenaktion “Unternehmen haftbar machen” beteiligt. Der nationale Aktionsplan, der im Juni im Bundeskabinett verabschiedet werden sollte, liegt immer noch auf Eis. Lesen Sie hierzu den Bericht vom Forum Fairer Handel


Durch den Kauf und Verkauf fair hergestellter Produkte leisten wir in Herborn einen aktiven Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit und sichern den ProduzentInnen  eine gerechte Entlohnung. Also Hilfe zur Selbsthilfe!

Der Herborner Weltladen e.V. ist Mitglied im Weltladen Dachverband und verpflichtet sich in seiner Arbeit der Konvention der Weltläden.

Der Herborner Weltladen

  • leistet Informations- und Bildungsarbeit,
  • arbeitet transparent und offen,
  • handelt sozial und umweltverträglich,
  • bietet praktische Handlungsmöglichkeiten

Lassen Sie sich von Geschmack und Qualität der fair hergestellten Produkte überzeugen und werden Sie so zu „Botschaftern für den Fairen Handel“ in Herborn!