Unsere Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

 von 10-18 Uhr

Samstag

 von 10-14 Uhr

Telefonnummer: 02772/4765462

Schulhofstraße 2, direkt am Kornmarkt

 

MENÜ

Herzlich Willkommen im Herborner Weltladen!

 

Die Welt zu Gast im Weltladen – Uganda

Auch im neuen Jahr setzt der Herborner Weltladen seine Reihe mit Vortrags- und Informationsabenden unter dem Motto „Die Welt zu Gast im Weltladen“ fort.

Am Montag, dem 21.01. um 19.00 Uhr wird Hannah Guth das ostafrikanische Land vorstellen. Erstmals war sie von 2014 bis 2015 im Rahmen eines Volontariats für den Verein „Vision für Afrika“ in Mukuno tätig. „Vision for Africa“ ist eine international tätige Organisation, deren Ziel es ist, bedürftigen Kindern in Afrika (Schwerpunkt derzeit Uganda) eine Ausbildung zu ermöglichen und jungen Menschen die Perspektive für eine gute Zukunft in ihrer Heimat zu geben. Seit Anfang 2006 betreibt der Verein dort einige Kinderhäuser und ein eigenes Ausbildungszentrum, sowie eine Klinik und viele andere Einrichtungen.

In diesem Jahr war Hannah Guth erneut für mehrere Monate in Uganda und hat mit Frauen zusammengearbeitet, die Schmuck und andere kunsthandwerkliche Produkte herstellen.

Uganda kommt in letzter Zeit kaum noch in den Schlagzeilen vor. Zu Zeiten Idi Amins, der das Land in den 1970er Jahren beherrschte und während des Bürgerkriegs angefacht durch die Lord´s Resistance Army war dies anders.

Hannah Guth wird über das heutige Uganda berichten, das nach wie vor unter den Folgen von Bürgerkriegen und autokratischen Herrschern leidet.  Sie stellt die hoffnungsmachenden Projekte, vor die sie dort kennengelernt hat.

Die Veranstaltung findet  im Ladenlokal am Herborner Kornmarkt statt. Der Eintritt ist frei. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zu Rückfragen und weiteren Gesprächen.”


Märchenzeit im Herborner Weltladen – am 3. Dezember um 19 Uhr

Alle Jahre wieder in der Adventszeit lädt der Herborner Weltladen zu einem besonderen Abend im Rahmen der Reihe „Die Welt zu Gast im Weltladen“ in das Ladenlokal am Kornmarkt ein.

Sieglinde Reich ist zum wiederholten Male eingeladen um aus ihrem reichen Repertoire Geschichten zu erzählen. Die Märchenerzählerin nimmt die Zuhörer mit in das Geschehen hinein, über den Augenkontakt, über die Stimme, über die Kraft des Bildes und über das Fühlen und Erfahren. Sie ist ganz bei ihrem Publikum. Wer Sie schon einmal erlebt hat , darf sich schon darauf freuen-  wer sie noch nicht kennt, sollte sie entdecken.

Die Besucher erwartet eine Reise nach Mittel- und Südamerika, wo sie in  Mexico, Brasilien, Chile und Peru halt machen, um fantastische Märchen dieser Länder zu hören. Vielleicht gelangen sie sogar bis an das Ende des Kontinents, nach Feuerland, mal sehen und vor allem hören….

Am Montag, dem 03.12. um 19.00 Uhr beginnt dieser märchenhafte Abend im weihnachtlich dekorierten Herborner Weltladen, wo bis zu 30 Personen Platz finden. Der Eintritt ist frei.


Weltladentag 2018: Unterschriften übergeben

Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen

Dies war das Motto der diesjährigen Kampagne zum Weltladentag. Damit knüpfte sie nahtlos an ,an die Kampagnen früherer Jahre: Mensch. Macht. Handel. Fair.

Auftakt der Kampagne am 1.Mai

Kernstück der Kampagne war eine Unterschriftensammlung mit welcher die heimischen Bundestagsabgeordneten aufgefordert werden, sich für eine gesetzliche Regelung der Produzentenhaftung stark zu machen. Bislang setzt der Nationale Aktionsplan nur auf die Freiwilligkeit der größten Unternehmen sie zur Einhaltung der Menschen- und Arbeitsrechte entlang der gesamten Lieferkette zu verpflichten. Andere Staaten sind hier schon weiter. Frankreich z.B. hat bereits ein entsprechendes Gesetz verabschiedet, welches Unternehmen verpflichtet offenzulegen wie sie die Arbeits- und Menschenrechte in ihren Zulieferbetrieben schützen.

 

Der Herborner Weltladen begann seine Unterschriftensammlung am Tag der Arbeit, 01.05.2018 auf dem Herborner Marktplatz. Die jährlich stattfindende Kundgebung der IG Metall war u.E. der ideale Start für eine Kampagne bei der es um Arbeitnehmerrechte geht.

Während des gesamten Jahres lag die Unterschriftenliste im Laden Aus und abschließend wurden nochmals geballt anlässlich des diesjährigen Bio und Regionalmarktes auf dem Kornmarkt gesammelt.

Dagmar Schmidt im Gespräch

261 Unterschriften kamen so zusammen. Auf unsere Anfrage an die heimischen Bundestagsabgeordneten Meldeten sich sowohl Frau Dagmar Schmidt (SPD) als auch Herr Irmer (CDU).

Mit Frau Schmidt wurde daraufhin ein Termin in unserem Laden vereinbart. Sie nahm sich 1,5 Stunden Zeit um mit uns zu diskutieren und die Unterschriften entgegenzunehmen. Frau Schmidt sagte ihre Unterstützung zu. Die KollegInnen vom Weltladen Dillenburg kamen ebenfalls vorbei um ihre gesammelten Unterschriften weiterzuleiten.

Frank Sträßer bei der Übergabe der Unterschriften an Herrn Irmer

 

 

 

 

Am 25.10. fand dann auch ein Treffen im Wahlkreisbüro von Herrn Irmer statt. Auch er nahm die Unterschriften entgegen und wollte sie weiterleiten.

 

 

 

 


Der persönliche Produkttip: Quinoa-Bratlinge von El Puente

In loser Folge veröffentlichen wir hier persönliche Produkttips aus dem Ladenteam.

Neue Bratlinge von El Puente – Lecker!

Die Quinoa-Bratlinge sind eine gute Entdeckung aus der neuen Quinoa-Reihe von El Puente. Bei anderen Bratlingen habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Wirklich schmecken sie mir selten.

Das ist bei den Quinoa-Bratlingen von El Puente anders. Die Würzung ist lecker und ausgewogen, aber was mich vor allem überzeugt hat, ist die Konsistenz und das “Mundgefühl” beim Hineinbeißen. Sind andere Burger oft außen zwar knusprig, aber innen trocken, sind diese innen angenehm fest und trotzdem noch saftig.

Die ideale Beilage im Groß- und Kleinformat und auch als Burger-Patties – ein leckeres Produkt: das Ausprobieren lohnt sich!

Die Packung kostet 5, 90 € und ergibt laut Zubereitungsanleitung 6 Stück. Das sind dann aber große Burger. Als Beilage z.B. zum Salat kann man daraus deutlich mehr kleinere Bratlinge zubereiten.

Michael Hofman


Schülerarbeiten zum Thema: “Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit”

Die Schülerinnen und Schüler

der 9 A des Johanneum Gymnasiums

haben sich kritisch mit dem Konsumverhalten unserer Wohlstandsgesellschaft auseinandergesetzt und die Arbeitsbedingungen derjenigen untersucht, die die Waren herstellen, die wir mit großer Selbstverständlichkeit rund um die Uhr einkaufen können.
Die Globalisierung der Märkte weist den Konsumenten eine weltweite Verantwortung zu, das Bewusstsein für gerechten Lohn, faire Preise, menschenwürdige Arbeitsbedingungen sowie gute Bildungschancen für alle will geweckt und geschärft sein und kann auch Kaufentscheidungen beeinflussen.

Exemplarisch werden betrachtet:

Jeans

Handys

Schokolade


Lernort Weltladen – unser Angebot

Der Herborner Weltladen ist nicht nur ein Fachgeschäft des Fairen Handels, als außerschulischer Lernort bietet er auch Bildungsangebote zum Thema „Globales Lernen“.

Der direkte Bezug zu globalen Waren – wie Kaffee, Kakao, Textilien aus Fairem Handel – gibt Einblick in globale Zusammenhänge und Konsequenzen des persönlichen Konsumverhaltens. Kleine Schülergruppen und Fachkurse der Fächer Politik und Wirtschaft, Geographie, Religion und Ethik erkundeten bisher den Weltladen. Unsere Bildungsangebote laden ein den Blick auf Konsum, Ungleichheit und Umweltschutz zu richten und etwas über Alternativen des Handelns im Alltag zu erfahren. Getreu dem Ausspruch Gandhis „Sei die Veränderung, die du sehen willst in der Welt“ können Lehrkräfte und Betreuer von Kindern und Jugendlichen aus Kitas, Schulen und anderen Institutionen Unterrichtsimpulse von ein bis zwei Unterrichtsstunden zu vereinbaren.

Sind Sie interessiert, dann schreiben Sie uns eine Mail an mailherborner-weltladen.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Packen Sie doch mal einen Geschenkekorb

Im Herborner Weltladen finden Sie eine Auswahl an Körben in verschiedenen Größen und Preisklassen, die Sie beliebig bestücken können. Wir haben einige Ideen für Sie zusammengestellt.


Aktion Saubere Handys

Gebrauchte Handys können beim Weltladen zum Recyceln abgegeben werden. Dort können Sie sich auch an einer Unterschriftenaktion von missio zum Coltanabbau im Kongo beteiligen. Der Erlös der Handysammlung kommt der Aktion Schutzengel zugute, die u.a. ein Traumazentrum im Kongo unterstützt. Nähere Informationen finden Sie hier


Durch den Kauf und Verkauf fair hergestellter Produkte leisten wir in Herborn einen aktiven Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit und sichern den ProduzentInnen  eine gerechte Entlohnung. Also Hilfe zur Selbsthilfe!

Der Herborner Weltladen e.V. ist Mitglied im Weltladen Dachverband und verpflichtet sich in seiner Arbeit der Konvention der Weltläden.

Der Herborner Weltladen

  • leistet Informations- und Bildungsarbeit,
  • arbeitet transparent und offen,
  • handelt sozial und umweltverträglich,
  • bietet praktische Handlungsmöglichkeiten

Lassen Sie sich von Geschmack und Qualität der fair hergestellten Produkte überzeugen und werden Sie so zu „Botschaftern für den Fairen Handel“ in Herborn!