Unsere Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

 von 10-18 Uhr

Samstag

 von 10-14 Uhr

Telefonnummer: 02772/4765462

Schulhofstraße 2, direkt am Kornmarkt

 

MENÜ

Weltladentag 2018: Unterschriften übergeben

Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen

Dies war das Motto der diesjährigen Kampagne zum Weltladentag. Damit knüpfte sie nahtlos an ,an die Kampagnen früherer Jahre: Mensch. Macht. Handel. Fair.

Auftakt der Kampagne am 1.Mai

Kernstück der Kampagne war eine Unterschriftensammlung mit welcher die heimischen Bundestagsabgeordneten aufgefordert werden, sich für eine gesetzliche Regelung der Produzentenhaftung stark zu machen. Bislang setzt der Nationale Aktionsplan nur auf die Freiwilligkeit der größten Unternehmen sie zur Einhaltung der Menschen- und Arbeitsrechte entlang der gesamten Lieferkette zu verpflichten. Andere Staaten sind hier schon weiter. Frankreich z.B. hat bereits ein entsprechendes Gesetz verabschiedet, welches Unternehmen verpflichtet offenzulegen wie sie die Arbeits- und Menschenrechte in ihren Zulieferbetrieben schützen.

 

Der Herborner Weltladen begann seine Unterschriftensammlung am Tag der Arbeit, 01.05.2018 auf dem Herborner Marktplatz. Die jährlich stattfindende Kundgebung der IG Metall war u.E. der ideale Start für eine Kampagne bei der es um Arbeitnehmerrechte geht.

Während des gesamten Jahres lag die Unterschriftenliste im Laden Aus und abschließend wurden nochmals geballt anlässlich des diesjährigen Bio und Regionalmarktes auf dem Kornmarkt gesammelt.

Dagmar Schmidt im Gespräch

261 Unterschriften kamen so zusammen. Auf unsere Anfrage an die heimischen Bundestagsabgeordneten Meldeten sich sowohl Frau Dagmar Schmidt (SPD) als auch Herr Irmer (CDU).

Mit Frau Schmidt wurde daraufhin ein Termin in unserem Laden vereinbart. Sie nahm sich 1,5 Stunden Zeit um mit uns zu diskutieren und die Unterschriften entgegenzunehmen. Frau Schmidt sagte ihre Unterstützung zu. Die KollegInnen vom Weltladen Dillenburg kamen ebenfalls vorbei um ihre gesammelten Unterschriften weiterzuleiten.

Frank Sträßer bei der Übergabe der Unterschriften an Herrn Irmer

 

 

 

 

Am 25.10. fand dann auch ein Treffen im Wahlkreisbüro von Herrn Irmer statt. Auch er nahm die Unterschriften entgegen und wollte sie weiterleiten.