Mo, Di, Mi, Do, Fr

 von 10-18 Uhr

Samstag

 von 10-14 Uhr

Telefon: 02772/4765462

Schulhofstraße 2, direkt am Kornmarkt

Menü
MENÜ

Yes EU can!

Initiative Lieferkettengesetz

Gemeinsam haben wir erreicht, dass die Bundesregierung im Juni 2021 endlich das deutsche Lieferkettengesetz verabschiedet hat. Das Gesetz ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Aber es geht nicht weit genug!

Deshalb wurde mittlerweile eine neue Kampagne der Initiative Lieferkettengesetz unter dem Motto „Yes, EU can!“gestartet. Denn die Europäische Union arbeitet an einem EU-Lieferkettengesetz, das auch die Lücken des deutschen Gesetzes schließen könnte. Damit das funktioniert, braucht das Vorhaben unbedingt Rückenwind aus Deutschland. Lasst uns aus diesem Grund zusammen die neue Petition der Initiative Lieferkettengesetz an Bundeskanzler Olaf Scholz unterstützen!

Ein wirksames EU-Lieferkettengesetz muss mindestens diese Anforderungen erfüllen:

  • Es muss ausnahmslos die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette von Unternehmen erfassen, ohne Ausnahmen und Schlupflöcher;

  • Es muss Unternehmen in Haftung nehmen und Geschädigten endlich die Möglichkeit bieten, erfolgreich vor Gerichten in Europa Schadensersatz gegenüber beteiligten Unternehmen einzuklagen;

  • Es muss Unternehmen verpflichten, auch Umwelt und Klima zu schützen;

  • Es muss eine umfassende Beteiligung der Betroffenen bei der Umsetzung des Gesetzes sicherstellen.

Die Petition und Hintergründe dazu finden Sie /findet Ihr hier:

https://www.weltladen.de/politik-veraendern/mitwirken/petition-an-bundeskanzler-olaf-scholz/

____________________________________________________________________

Quelle der Grafiken: Weltladen Dachverband (https://www.weltladen.de/politik-veraendern/initiative-lieferkettengesetz/)

Produkt(e) des Monats Mai

Unsere Produkte des Monats Mai finden sich in unserer Schmuckvitrine. Eine große Auswahl an fair produzierten und gehandelten Schmuckstücken für alle Gelegenheiten lassen das Herz der Schmuckliebhaberinnen und Schmuckliebhaber höher schlagen! Schöne Stücke – perfekt zum Verschenken oder selber tragen.

Und das Beste: Im Mai gibt es 10% Rabatt auf alle Artikel aus der Vitrine!

Fairer Handel und Nachhaltigkeit: Zwei Ideen gehen Hand in Hand

Wer im Weltladen einkauft kann sicher sein, dass mit dem Kauf der Produkte die Arbeits- und Lebensbedingungen der Produzenten verbessert werden. Faire Löhne, langfristige Lieferverträge, Unterstützung genossenschaftlicher Strukturen, Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit, Ausschluss von Diskriminierung sind einige der wesentlichen Punkte im Fairen Handel. Immer stärker rücken jedoch auch umweltverträgliche und nachhaltige Produktion und Anbau der Produkte in den Focus. So stammen mittlerweile ein Großteil der Lebensmittel in unserem Weltladen aus Bio-Anbau.

Doch auch bei den handwerklichen Produkten wird auf den Nachhaltigkeitsaspekt gesetzt. Eine Zukunft hat die Menschheit auf diesem Planeten nur wenn verstärkt Klimaschonende und nachhaltige Produktionsweisen eingesetzt werden.

In unserem aktuellen Schaufenster und auf den Sondertischen im Weltladen greifen wir diese Verbindung mit den folgenden Produkten auf:

Die Klimalösung: Machste dreckig, machste sauber


Zwei Studenten erklären mit kurzen Texten, anschaulichen Grafiken und der Unterstützung von über 250 Wissenschaftlern die Maßnahmen zur Lösung des Klimaproblems. Einfach und deutlich zeigt diese Buch Möglichkeiten für jeden!

Sari -Loops von Nepalaya

Diese Loops werden aus recycelten Saris genäht. Jeder Schal ist ein Unikat! In Südasien tragen die Frauen im Alltag Saris aus verschiedenen Materialien, wie z.B. Kunstseide, Chiffon, Baumwolle oder Viskose. In Nepal ist Recycling ganz selbstverständlich! So wie Materialsammlung und Stoffe-Wiederverwendung zum nepalesischen Alltag gehören, handelt auch Nepalaya Craft ganz natürlich nachhaltig.

Kokoblock von GEPA

Die Alternative zur Blumenerde!

Der Kokoblock ist klein, handlich und damit leicht zu transportieren. Durch Hinzufügen von Wasser erhält er das sieben- bis achtfache seines Volumens und ergibt ca. 9 Liter gebrauchsfertiges Pflanzensubstrat. Der Kokoblock besteht aus reinen Kokosfasern, die wie winzige Schwämme Feuchtigkeit und Nährstoffe speichern und so für eine langanhaltende  Wasserversorgung und ausgeglichene Düngung der Pflanzen sorgen. Die Wurzeln erhalten ausreichend Luft und es gibt kein lästiges Verschlammen oder Verhärten der Erde mehr.

Details:
– aus reinen Kokosfasern
– geringes Gewicht
– extrem ergiebig
– sorgt für langanhaltende Wasserversorgung
– 750g ergibt 9 Liter Blumenerde

Kokosfasern sind ein Abfallprodukt bei der Herstellung von Kokosfasermatten, Seilen und Teppichen. Der Kokoblock ist eine gute Alternative zum ökologisch bedenklichen Torfabbau.

 

Trinkhalme aus Edelstahl von El Puente

A Plastic Free Life

Plastikstrohhalme ade! Ohne Strohhalm – keine leckere Limonade? Aber muss es ein Strohhalm aus Plastik sein? Wir sagen nein und bieten hier eine Alternative an: Die fairen Strohhalme aus Edelstahl sind geschmacksneutral, können wiederverwendet werden und machen auch einen Ausflug ins Grüne mit! Sie sind geeignet für die Spülmaschine, können aber auch mit der Bürste gereinigt werden. Damit werden die Strohhalme auch von innen hygienisch sauber.

Produziert werden die Trinkhalme von Noah’s Ark

Noah’s Ark ist eine indische Fairhandels-Organisation mit Sitz in Moradabad. Ziel der Organisation ist es, gegen die Ausbeutung der Kunsthandwerker durch Zwischenhändler vorzugehen und ihnen durch den direkten Export ein besseres Einkommen zu ermöglichen.

Wachstücher von Welt-Partner


Die Bienenwachstücher aus Bio-Baumwolle und nachhaltig erzeugtem Bienenwachs sind wiederverwendbar und eine wunderbare Alternative zu Plastik- oder Alufolie.

Mit den Bienenwachstüchern können Sie Teller und Schüsseln bedecken und auch Lebensmittel wie Brot oder Käse einwickeln. So bleiben Ihre Lebensmittel länger frisch.

Welt-Partner bezieht die Bienenwachstücher über die indische Fair Trade Kooperative Sasha. Diese setzt auf das Know-how des Bienenexperten Last Forest.

Haarseife vom Regenwaldladen


In liebevoller Handarbeit werden die kaltgepressten Samen- und Fruchtöle aus den Regenwäldern am Amazonas mit weiteren natürlichen Inhaltsstoffen zu wunderbar pflegenden, feinschäumigen und rückfettenden Seifen aus der Sementes-Reihe verarbeitet.

. Die Haare werden durch die überfettete Seife nicht strohig. Die Seife ist eine Wohltat für Haare und Kopfhaut. Anderweitige Spülungen nach der Wäsche sind bei weichem Wasser nicht erforderlich. Bei hartem Wasser kann eine Spülung mit mildem, verdünntem Apfelessig empfehlenswert sein.

Sementes Haarseife mit echtem Orangenöl!

“ÖKO-TEST” Heft 01/2022 – Testurteil: “SEHR GUT”

10 Bäume Armband von Erden-Projekt


JEDES ARMBAND PFLANZT 10 BÄUME

Erden Projekt pflanzt die Bäume mit ihren Partnerorganisation in Haiti, Nepal, Kenia, Mosambik, Madagaskar und Indonesien, wo sie am meisten gebraucht werden. Die Kordel ist aus gewachster Bio-Baumwolle, der Anhänger aus Edelstahl. Die Verpackung ist plastikfrei und aus recyceltem Papier. Hergestellt werden die Armbänder in Deutschland in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

_______________________________________________________________

Die Text und Bildrechte liegen bei Nepalaya, GEPA, Erden-Projekt, El Puente, Weltpartner, Regenwaldladen und Klimawandel GbR

Mitstreiter gesucht

Aktiv werden im Fairen Handel

Weltladen sucht Mitstreiter

Der Herborner Weltladen verändert mit dem Verkauf fair gehandelter Waren die Welt und das Einkaufserlebnis in der Stadt. Das ehrenamtliche Team, um den gemeinnützigen Herborner Weltladen e.V., bietet auf dem Kornmarkt eine Vielfalt attraktiver Produkte, die dazu beitragen können, den Lebensunterhalt der Erzeugerinnen und Erzeuger in den Ländern des Südens zu sichern. Ein Einkauf im Weltladen ist jederzeit auch Entdeckungsreise: Mit aromatischem Kaffee, feiner Schokolade, pikanten Gewürzen, handgefertigten Geschenkartikeln – entdecken Kunden hier Handwerk und Spezialitäten aus Ländern in Afrika, Südamerika und Asien. Darüber hinaus sind Bildungs- und Informationsveranstaltungen, wie die monatliche Vortragsreihe „Welt zu Gast im Weltladen“, wichtige Grundpfeiler der Vereinsarbeit.

Der Faire Handel versteht sich als Alternative zum konventionellen Handel mit Importwaren. Ziel sind verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen für die Produzenten in den sog. Entwicklungsländern. Das bedeutet: Erzeugerinnen und Erzeuger erhalten faire Preise, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen. Dass dies nicht selbstverständlich ist, wird deutlich, wenn man weiß, dass die Erlöse für viele Importprodukte im freien Welthandel so niedrig sind, dass KleinproduzentInnen kaum davon leben können.

Für den Ladenbetrieb in der Schulhofstraße 2 suchen die Engagierten des Herborner Weltladen stets weitere weltoffene Menschen, die Interesse an Entwicklungspolitik und Fairem Handel haben. Schon 30 Personen arbeiten im Team mit, und gewährleisten in zwei 4-Stunden-Schichten werktags den Betrieb des Weltladens. Damit dies auch in Zukunft erfolgreich klappt, sind jederzeit weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter in den Bereichen Ladendienst, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit sowie zu besonderen Anlässen wie dem Fairen Frühstück oder der Faire Woche gesucht.

Im Laden mitarbeiten können Personen ab 18 Jahren, die wöchentlich, 14-tägig oder monatlich in einer der 4-Stunden Schichten aushelfen können. Neue Mitstreiter für den Ladendienst werden umfassend eingearbeitet. Wer sich vorstellen kann im Weltladen oder bei Veranstaltungen mitzuarbeiten, meldet sich bitte unter Angabe seiner Talente und Interesse beim Vorstand des Herborner Weltladen e.V.: E-Mail an mailherborner-weltladen.de oder telefonisch 02772/4765462.

Lernort Weltladen – unser Angebot

Der Herborner Weltladen ist nicht nur ein Fachgeschäft des Fairen Handels, als außerschulischer Lernort bietet er auch Bildungsangebote zum Thema „Globales Lernen“.

Der direkte Bezug zu globalen Waren – wie Kaffee, Kakao, Textilien aus Fairem Handel – gibt Einblick in globale Zusammenhänge und Konsequenzen des persönlichen Konsumverhaltens. Kleine Schülergruppen und Fachkurse der Fächer Politik und Wirtschaft, Geographie, Religion und Ethik erkundeten bisher den Weltladen. Unsere Bildungsangebote laden ein den Blick auf Konsum, Ungleichheit und Umweltschutz zu richten und etwas über Alternativen des Handelns im Alltag zu erfahren. Getreu dem Ausspruch Gandhis „Sei die Veränderung, die du sehen willst in der Welt“ können Lehrkräfte und Betreuer von Kindern und Jugendlichen aus Kitas, Schulen und anderen Institutionen Unterrichtsimpulse von ein bis zwei Unterrichtsstunden zu vereinbaren.

Sind Sie interessiert, dann schreiben Sie uns eine Mail an mailherborner-weltladen.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktion Saubere Handys

Gebrauchte Handys können beim Weltladen zum Recyceln abgegeben werden. Dort können Sie sich auch an einer Unterschriftenaktion von missio zum Coltanabbau im Kongo beteiligen. Der Erlös der Handysammlung kommt der Aktion Schutzengel zugute, die u.a. ein Traumazentrum im Kongo unterstützt. Nähere Informationen finden Sie hier

Durch den Kauf und Verkauf fair hergestellter Produkte leisten wir in Herborn einen aktiven Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit und sichern den ProduzentInnen  eine gerechte Entlohnung. Also Hilfe zur Selbsthilfe!

Der Herborner Weltladen e.V. ist Mitglied im Weltladen Dachverband und verpflichtet sich in seiner Arbeit der Konvention der Weltläden.

Der Herborner Weltladen

  • leistet Informations- und Bildungsarbeit,
  • arbeitet transparent und offen,
  • handelt sozial und umweltverträglich,
  • bietet praktische Handlungsmöglichkeiten

Lassen Sie sich von Geschmack und Qualität der fair hergestellten Produkte überzeugen und werden Sie so zu „Botschaftern für den Fairen Handel“ in Herborn!